PDF verwalten und nutzen mit App Papers für iPhone und iPad

veröffentlicht am 3. Februar 2010

Nach der Präsentation des iPad konnte man bezüglich Anwendung im Hochschulumfeld ja erst einmal abwinken. iBooks ist nicht für „uns“ gedacht, die Möglichkeiten sind irgendwo zwischen normalem Tablet und eReader – zumindest in den USA. Aber es gibt doch auch vielversprechende Aussichten. Ich habe die Applikation Papers schon auf dem iPhone eingesetzt und war beeindruckt. Papers ist eine Anwendung zur Verwaltung und zur Nutzung wissenschaftlicher Papers für den Mac. Man kann damit gezielt Papers in den wichtigsten Fachdatenbanken suchen, herunterladen und auf seinem Mac verwalten. Quasi iTunes für PDF-Dokumente. Die iPhone App hatte einen Nachteil: die PDF-Dokumente sind auf dem kleinen Screen ziemlich verloren. Hier kommt der iPad ins Spiel: die iPhone App läuft bekanntlich auch auf dem iPad – und hier dürften die A4-Texte dann durchaus gut lesbar sein.

Dann nehmen wir noch Stanza für die eBooks, und schon sind die Perspektiven durchaus rosig. Auch beim iPad wird der grosse Trumpf der App Store sein. Die eReader-Software Kobo ist ebenfalls schon in den Startlöchern, wie der Beitrag im Blog Gadgetlab zeigt.

Wenn jemand Erfahrungen mit dem Einsatz von Papers hat, bin ich um Rückmeldungen froh – einfach die Kommentarfunktion im Blog verwenden….